Der Spezialist für den Schlafplatz

Ich beschäftige mich nun seit über 10 Jahren ausschließlich mit Schlafplätzen, deren Analyse und Verbesserung. Dabei konnte ich sehr umfangreiches Wissen über die Gesamtheit eines Schlafplatzes sammeln.

Ein gesunder Schlafplatz ist eine Grundvoraussetzung für ein gesundes und schmerzfreies Leben. Er besteht eben nicht nur aus einer Matratze, obwohl diese natürlich auch einen wesentlichen Teil der Schlafqualität beiträgt, sondern der Schlafraum wirkt als ganzes auf unser Wohlbefinden und auf unsere Gesundheit ein.

Der Platz an dem das Bett im Raum platziert ist spielt bei der Schlafqualität eine ebenso große Rolle und kann ebenfalls oft entscheidend an der Schlafsituation beteiligt sein. Nicht nur Erdstrahlen, Wasseradern oder Elektrosmog spielen eine wesentliche Rolle sondern auch eine ganze Reihe anderer Parameter für die man oft nur durch jahrelanges Lernen ein „drittes Auge“ bekommt. Viele Menschen laden mich genau wegen diesem 7. Sinn in ihr Zuhause ein, um von meiner Fähigkeit die Zusammenhänge zu sehen und richtig zu deuten zu profitieren.        

Oft werde ich angesprochen Menschen zu helfen. Im gleichem Atemzug höre ich dann aber: „Ich will das ja gar nicht wissen, denn ich kann ja doch nicht umstellen.“ Das wird auch gerne als Ausrede für sich selbst verwendet, denn natürlich kann eine Erkenntnis Konsequenzen nach sich ziehen. Den Kopf in den Sand stecken geht in der Regel nach hinten los. Der Satz: „Ich kann ja eh nichts ändern!“ kostet meiner Meinung nach täglich Menschenleben! Ich habe mich genau mit diesem Thema sehr umgehend auseinandergesetzt und in Wirklichkeit gibt es immer eine Lösung und eine Verbesserungsmöglichkeit auch wenn der Platz begrenzt ist.

Jeder Schlafplatz ist verbesserbar und positiv veränderbar! Dies ist mein Grundsatz und dafür arbeite ich seit Jahren erfolgreich!

Gerne komme ich auch in ihr Haus um alle Störfaktoren auszuschalten und ihre Schlafbedingungen zu optimieren. Ich werde nichts beschönigen und nichts dramatisieren. Das ist mein erstes Gebot.


Herzlichst Ihr
Thomas Sternberger